Wir bauen ein One Sheet Skiff

Ein Bildbericht von Bernhard Moser.

Ein Boot mit seinen Kindern zu bauen - ein tolles Erlebnis!
Sowohl Eltern als auch Kinder hatten viel Spass an diesem Projekt.
Im nachfolgenden Bericht haben wir den Bau unseres One-Sheet-Skiffs dokumentiert. Pläne und Orginaldokumentation (in Englisch) liegen auf http://www.planet.eon.net/~hmcleod/build.htm.
Vielen Dank an Herb McLeod fuer die kostenlose Publizierung der Pläne!

Zum START des Bildberichtes.


Indexregister:


2 - Papa, ich hab da eine Frage: [Bild: dscn0006.jpg]
3 - So soll es ausshen - unser Dingi! [Bild: dscn0871.jpg]
4 - Seite 4 [Bild: dscn0814.jpg]
5 - Anprobe [Bild: dscn0819.jpg]
6 - Die Zutaten [Bild: dscn0821.jpg]
7 - Seite 7 [Bild: dscn0825.jpg]
8 - Seite 8 [Bild: dscn0826.jpg]
9 - Genug für heute! [Bild: dscn0828.jpg]
10 - Guten Morgen! [Bild: dscn0830.jpg]
11 - Seite 11 [Bild: dscn0833.jpg]
12 - Kraftnahrung für den angehenden Schiffsbauer [Bild: dscn0835.jpg]
13 - Seite 13 [Bild: dscn0840.jpg]
14 - Unser One-Sheet-Skiff nimmt Gestalt an. [Bild: dscn0842.jpg]
15 - Seite 15 [Bild: dscn0844.jpg]
16 - Glück gehabt - die Verbindung hält! [Bild: dscn0846.jpg]
17 - Seite 17 [Bild: dscn0843.jpg]
18 - Also So wird unser Dingi nicht schwimmen! [Bild: dscn0848.jpg]
19 - Manuel beim Bohren! [Bild: dscn0850.jpg]
20 - Manuel bringt alle Schrauben in Position. [Bild: dscn0852.jpg]
21 - Der Boden soll noch heute montiert werden! [Bild: dscn0854.jpg]
22 - Seite 22 [Bild: dscn0858.jpg]
23 - Manuel beim Abzeichnen der Bodenplatte. [Bild: dscn0860.jpg]
24 - Seite 24 [Bild: dscn0861.jpg]
25 - Ups - ist die schwer! [Bild: dscn0864.jpg]
26 - Seite 26 [Bild: dscn0869.jpg]
27 - Die Schiffstaufe [Bild: P0004870.JPG]
28 - Die Spannung steigt ins unermessliche [Bild: P0004872.JPG]
29 - Seite 29 [Bild: P0004876.JPG]
30 - Getauft wird mit Sprudelwasser [Bild: P0004874.JPG]
31 - Fachsimpelei bei der anschliessenden Jause [Bild: P0004878.JPG]
32 - Die passende Hintergrundmusik ... [Bild: P0004880.JPG]
33 - Passt auf jedes Autodach [Bild: P0004884.JPG]
34 - Hurra - es schwimmt! [Bild: P0004886.JPG]
35 - Der Lohn der vielen Arbeit ist perfekt. [Bild: P0004890.JPG]
36 - So, jetzt komm aber wieder ans Ufer! [Bild: P0004892.JPG]
37 - Seite 37 [Bild: P0004893.JPG]
38 - Papa, ich hab da eine Frage: [Bild: P0004901.JPG]



(c) Bernhard Moser 2000












































































nachfolgender Text dient nur zur Beschlagwortung fuer diverse Index/Suchmaschinen
***Ausfhrungsfehler bei + : Zusammengesetzter STRING zu lang. Ein Boot mit seinen Kindern zu bauen - ein tolles Erlebnis!
Sowohl Eltern als auch Kinder hatten viel Spass an diesem Projekt.
Im nachfolgenden Bericht haben wir den Bau unseres One-Sheet-Skiffsdokumentiert.Pläne und Orginaldokumentation (in E liegen auf http://www.planet.eon.net/~hmcleod/build.htm.
Vielen Dank an Herb McLeod fuer die kostenlose Publizierung derPläne! ... wenn ein Dampfer ankert, wie kommen dann die Leute an Land?
.... aha, mit einem Dingi.
.... Papa, ich will so ein Dingi!
.... nein ,nicht eines zum spielen
PAPA, ICH WILL EIN RICHTIGES DINGI!!!
Unsere Tochter Jasmin brachte Ihre Vorstellung von einemDingi gleich zur Tafel.
Genau so - genau so muss es aussehen unser Dingi!
***Ausfhrungsfehler bei + : Zusammengesetzter STRING zu lang. Nach einigen Recherchen im Internet entschieden wir uns einsogenanntes One-Sheet-Skiff zu bauen. Die Orginalanleitung samtPlaene findet man unter http://www.planet.eon.net/~hmcleod/build.htm.
Ich bat meinen Freund Toni die Plaene in Orginalgrösse sehnsuechtig erwartete Paket aus Wien. All right Papa - die Grösse passt! Leider hatte keiner unserer lokalen Holzhaendler Marinesperrholzlagernd.
So kaufte ich eine AW100 Leimholzplatte aus Birke. Nun machten wir uns gemeinsam daran die Teile aus dem Planauf die Platte zu übertragen und auszuschneiden. Das Entgraten der Kanten wird natürlich von unserenKindern übernommen. So - jetzt aber ab ins Bett.
Die Teile sind soweit vobereitet.
Das Dingi wird dann morgengebaut. Aufstehen!
Beim Frühstück werden noch die letzten Details besprochen Das Wetter war an diesem Tag nicht gerade einladend.
Aufgrund des drohenden Regens musste unsere Garage alsWerkstatt herhalten. Die zwei Seitenwändewerden mit dem "stem" verschraut und mit Epoxy geklebt. Anschliessend wird das Mittelteil montiert. ... und nun noch die Rückwand. Papa, irgend etwas fehlt hier noch! Als naechstes werden die Seitenleisten montiert.
Manuel bohrte die Löcher vor, durch welche dann dieSeitenleisten angeschraubt werden. Manuel lässt es sich nicht nehmen, mit einem Föndas Aushärtendes Epoxys zu beschleunigen. Anstatt die Abmessungen der Bodenplatte dem Plan zu entnehmen hieltich es für besser, diese direkt vom Orginal abzunehmen.So befestigten wir den Rest der Sperrholzplatte auf der Formund erhielten einen passgenauen Boden. Nun muss noch die Bodenplatte ausgeschnitten werden. Die Bodenplatte ist montiert - Das Dingi fertiggestellt.
Aus den übriggebliebenen Teilen bastelte sich Manuelin der Zwischenzeit eine Halfpipe fuer sein Fingerskateboard. ***Ausfhrungsfehler bei + : Zusammengesetzter STRING zu lang. Die Festgäste sind versammelt. Alles lauscht gespanntder Ansprache des Kapitäns.
Na, wie wird es heissen unser Dingi?
Der Name wurde untergrösster Geheimhaltung von unseren Kindern ausgesucht undwird dann als Höhepunkt der Sch In wenigen Sekunden ist es soweit.
Die Tücher werden gehobenund ... Aha - Stinkesocke heisst unser neues Dingi! Na, wer traut sich als erster mit dem Dingi zu fahren. durfte natürlich nicht fehlen.
Standesgemäss erklangdie Stimme unseres heissgeliebten Freddy Quinns im Hintergrund. So, jetzt wird es ernst. Das Dingi wird noch schnellaufs Autodach gezurrt
- und ab geht die Fahrt zumnahegelegenen Achensee. Die erste Wasserung verlief zur Begeisterung allerohne Pannen. Manuel war von seiner ersten Runde sichtlich angetan. Die anderen Kinder wollen auch noch eine Runde mit demBoot fahren! So ein Dingi ist ja ein tolles Spielzeug.
Aber Papa - wieviel Holz braucht man um SO ein Schiff zu bauen??

... ähhh ....
.... hmmmm .....
... gruebel ...

[Fortsetzung folgt]